LAR: E/E vs E/S Anastomose

Meta-Analyse, 6 RCT, N=270 E/E Anastomose, N=268 E/S Anastomose; S/E mit einer signifikant niedrigeren Rate an Anastomosenleckagen (RR 0,37; 95%CI: 0,15-0,93; P = 0,04; I2 =0%). Postoperativen Morbidität knapp signifikant nicht reduziert, aber Trend. (RR 0,60; 95%CI: 0,33-1,07; P = 0,08). Zudem postoperativen Darmfunktion: Hinweise auf verbesserten Wexner-Scores bis 6 Monate postoperativ. Es gab keine Unterschiede in der Rate der Anastomosenstenose (RR 1,03; 95%CI: 0,21-5,19; n.s.).

Die E/S Anastomose, wie sie seit Jahrzehnten an der VTT durchgeführt wird, reduziert signifikant das Risiko einer Anastomosenleckage nach einer low anterior Resektion (LAR).

McKechnie T et al. End-to-end versus end-to-side anastomosis for low anterior resection: A systematic review and meta-analysis of randomized controlled trials. Surgery 2021