ad AE

Retrospektive Studie von Daten aus dem Comprehensive Hospital Abstract Reporting System. 35.730 Patienten mit akiter Appendizitis, davon 9.780 perforiert (27%). Damit Inzidenz akute 106, perforierte App. 29 pro 100 000 Personenjahre. 46% Frauen. Mittlere Alter: 29 Jahre (IQR: 16-48 Jahre). Korrigiert nach alters- und geschlechtsstandardisierte Inzidenz zeigen mathematische Modelle, dass die akute als auch perf. Appendizitis nicht zufällig über geographische Regionen verteilt ist und sozio-ökonomische Vorteile, wie z.B. höheres Einkommen und Schulbildung, stark mit einer geringeren Inzidenz von akuter App. assoziiert sind.

Die Frage stellt sich, ob die akute Appendizitis wirklich zufällig auftritt und keine prädisponierenden Merkmale über Alter/Geschlecht hinaus aufweist. Der sozio-ökonomische Status und wahrscheinlich auch andere geographisch begrenzte Faktoren sind mit der Inzidenz von akuter Appendizitis assoziiert. Das können wir ja auch beim 1. Lockdown nachvollziehen (Publikation in Vorbereitung). Meine Theorie, es gibt 3 Formen der unkompliziertes Appendizitis: eine selbstlimitierende, eine die ABX behandelt werde kann und eine die operiert werden muss. Das würde auch den Unterscheid im sozioökonomische Status (besserer Zugang zum Gesundheitssystem etc. – das kennt man ja v.a. aus den US und aus anderen Untersuchungen, die zeigen, dass das erreichte Lebensalter und die Gesundheit von diesen Faktoren abhängt, war ja im Mittelalter auch nicht anders wo die Könige auch ein höheres Alter erreicht habe) erklären.

Reece AG et al. Geographic Association Between Incidence of Acute Appendicitis and Socioeconomic Status. JAMA Surg. 2020;155(4):330-338

2 Kommentare zu “ad AE

  1. Oberschicht im Mittelalter wohl fitter, um Peritonitis zu überleben- ob geringere Inzidenz dafür verantwortlich? Wird sich schwer klären lassen…

    • Ich habe NICHT die Appendizitis im Mittelalter angesprochen, sondern dass die Oberschicht auch damals bei einem Durchschnittsalter von 35 Jahren auch mal 70 wurde, wenn sie nicht im Krieg umgebracht wurden. Das hat mit dem Gesundheitszustand und sozio-ökonomischer Situation sehr wohl was zu tun und ist in vielen Unetrsuchungen auch heute noch nachweisbar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s