Pankreaskarzinom Mindestmengen

Studie an 58.553 Patientenin den Staaten, die im Stadium UICC I und II potentiell kurativ reseziert werden können, erhielten lediglich 63,8% die OP. Pat. mit Kontraindikation oder Ablehnung der OP wurden ausgeschlossen. Zwischen den untersuchten Krankenhäusern gab es enorme Unterschiede: 11,4%-70,9%
Unterteilt in Quintile stellt sich wieder ein Mal das selbe Ergebnis heraus: Potentiell resektable Pat. werden nicht nur häufiger in high volume Spiälern auch operiert, sondern das outcome steigt linear mit der Menge an Operationen. Zum Beispiel das Gesamtüberleben (median OS Quintil 1: 10,2; Quintil 2:13,3 Monate; Quintil 3:14,2 Monate; Quintil 4: 16,5 Monate und Quintil 5: 18,4 Monate, P < 0,001. Oder Pat. operiert in den einzelnen low volume hospitals (Quintile 1, 2 und 3) hatten auch verglichen mit den Häusern der Quintilen 4-5 ein höheres Risiko für po. Letalität: [Quintil 1: Hazard ratio (HR) 1,10 (1,01 bis 1,21); Quintil 2: HR 1,08 (1,02 bis 1,15) und Quintil 3: HR 1,09 (1,04 bis 1,14).

Swords DS et al. Hospital-level Variation in Utilization of Surgery for Clinical Stage I-II Pancreatic Adenocarcinoma. Ann Surg. 2017 (ahead of print)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s