Netzaugmentation definitiver endständiger Kolostomata

Parakolostomiehernien sind schwer zu sanieren, 20% Rezidive trotz Verwendung von Kunstoffnetzen. Daher liegt der Fokus auf der Prävention.

CRT, retro-muskulär leichtgewichtiges polypropylene Mesh vs konventionelle Anlage eines Kolostoma. N=150. 4,5% (3/67) in der Augmentationsgruppe vs 24,2% (18/66) in der konventionellen Gruppe entwickelten innert eines Jahres eine Parakolostomiehernie (P=0,001). Keine Unterschiede in SSI, konkomittanten Hernien, Schmerzen und Kosten-Effektivität.

Augmentation durch Kunstoffnetze (wir verwenden das 3D Netz) bei definitiven, endständigen Kolostomata ist an der VTT Standard.

Brandsma H-T et al. Prophylactic Mesh Placement During Formation of an Endcolostomy Reduces the Rate of Parastomal Hernia. Annals of Surgery. 2017;265:663-9

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s