Zentrale Lymphadenektomie beim papillären Schilddrüsenkarzinom

Diese Arbeit beschreibt das Outcome von 1.798 Patienten, bei denen keine zentrale Lymphadenektomie (LA) bei einem papillären Schilddrüsenkarzinom (SD-Karzinom) vorgenommen wurde. Medianer follow-up 46 Monate. 30% pT3 und pT4; 22% Frauen und 60% waren älter als 45 Jahre. Das  tumorsepzifische Überleben @ 5 Jahren war 100%. Während der Beobachtungsperiode traten bei 48 Patienten ein Rezidiv des SD-Karzinoms auf,  davon 8 lokoregionär, 35 regionär und 8 distant. Das tumorfreie Überleben war daher 97%. In 41% der Pat. wurd eine Radiojodtzherapie durchgeführt. Daher schliessen die Autoren, dass der Verzicht auf eine zentrale LA bei unauffälligem klinischen Befund der Lymphknoten gerechtfertigt ist.

Nixon IJ et al Prophylactic Central Neck Dissection Is Not Necessary for Patients With Papillary Thyroid Cancer Br J Surg. 2016;103:218-225

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s