SSI nach Pankreaskopfresektion

In Wundinfektionen (9%) nach Pankreaskopfresektionen finden sich Keime des Gallenwegssystems v.a. ach vorheriger ERCP -> Kulturen aus der Galle sollten Routine sein und bei Auftreten von SSI sollte nach dieen Antibiogramm therpaiert werden.
3 Zentren in den Staaten, N=1623, von den SSI waren 67% tiefe SSI. 29% aller ungeplanten Wiederaufnahmen waren wegen SSI.

Wir nehem an der VTT immer eine Kultur aus der Galle, allerdings ahben wir ncoh nie gezielt bei SSI (v.a. tiefer) darauf Rücksicht genommen.

Fong ZV et al. Discordance Between Perioperative Antibiotic Prophylaxis andWound Infection Cultures in Patients Undergoing Pancreaticoduodenectomy. JAMA Surg 2015 (ahead of Print)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s