Bi- oder Unilaterale Incidentalome der Nebenniere

Bilaterale sind eher mit subklinischen Cushing Adenomen (21,7%{5 of 23} vs 6,2%{7 of 112} P = 0,009) und weniger mit Phäochromozytomen (4,3% {1 of 23} vs 19,6% {22 of 112} P = 0,003) assoziiert. Rate des rates Hyperaldosteronismus in beiden Gruppen gleich (4,3%{1 of
23} vs 5,4%{6 of 112} n.s.).
N=112 Incidentalome, Häufigkeit 1-5%, Größe 2-3cm, Alter 58 Jahre

Pasternak JD et al. Differences Between Bilateral Adrenal Incidentalomas
and Unilateral Lesions.
JAMA Surg. 2015;150:974-8

n.b. Unilaterale Incidentalome:
Chirurgische Resektion für alle großen (>{4-}6cm) u/o wachsenden u/o hormonell aktiven Läsionen. Unter 4cm und <10HU nicht-operative vertretbar.
NIH state-of-the-science statement on management of the clinically inapparent adrenal mass („incidentaloma“) NIH Consens State Sci Statements. 2002 Feb 4-6;19(2):1-25.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s