Lapsk. Entfernung von kleinen Magen GISTs

Retropsektive Studie an 1413 GISTs des Magens (gGIST), wobei 282 laparoskopisch entfernt wurden. Alle GISTs kleiner als 2cm. KH-Letalität und Mortalität waren in der lapsk. Gruppe geringer (1,4% vs 2,1% respektibve 11,3% vs 19,5%. Die lapsk. Die R0 Resektionsrate war fast ident (95,7% vs 92,7%). Vorgehen war unabhängig Faktor in der Multivarianzanaylse und die Risikoreduktion betrug fast die Hälfte (dds ratio 0,54; P = 0,014) und in der Propensity Score Analysis (224 Fälle „gemached“ auf Alter, Geschlecht, Tumorlokalisation, Größe, Mitoseindex, American Society of Anesthesiology score und Ausmaß der Resektion) war die Gesamtmorbidität (10,3% vs 19,6%; P = 0,005), chirurgische Morbidität (4,9% vs 9,8%; P = 0,048), und allgemein internistische Morbidität (6.2% vs 13.4%; P = 0.01) in der lapsk. Gruppe geringer signifikant ausgeprägt. 5-Jahres tumorfreies Überleben war in der laps. Gruppe besser (91.7% bs 85,2%; P=0,01).

Wir beginnen an der VTT alle GISTs am Magen laparoskopisch. Unsteigsrate ist gering und wir gehen auch GISTs >2cm minimalinvasiv an.

Piessen GM et al. Laparoscopic Versus Open Surgery for Gastric Gastrointestinal Stromal Tumors. Annals of Surgery. 2015;262:831-40.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s