Zenker´sches Divertikel

Es gibt 3 etablierte Arten der OP

  1. konventionelle Resektion
  2. Transoral rigide: Endostapler (Dohlman Technik1)
  3. Endoskopisch felxibel: Laser (CO2-Laser)
  4. neuerdings auch mit Ultrascission

Outcome der Durchtrennung des Steges mittels Endostapler oder endoskopischen Laser sind ident. 8% mittlere Komplikationsrate, 2% Mediastinitis oder Perforation. Einzelne Studien bis 18% Komplikationen. In 93% Verbesserung der Symptome, Rezidiv in 10%.
Outcome durch Resektion: 11% Komplikationen, inkl. 3% Rekurrensparesen, 3% Leack/Perforation, 2% Infektionsrate. In 90%-95% Verbesserung der Symptome.
Insgesamt scheint die endoskopische Durchtrennung des Steges mittels Laser in Händen erfahrener Endoskopeure die eleganteste Methode zu sein, die bei fast allen Patienten, egal ob adipös mit kurzem rigiden Nacken oder eingeaschränkter Bewegungsfreiheiten mit zumindest dem selben Ergebnis wie bei der transoralen Methode durchgeführt werden kann.

In Salzburg wird es mittels Laser in Innsbruck nach der Dohlman Technik gemacht.

Review: Yuan Y et al. Surgical treatment of Zenker’s diverticulum. Dig Surg 2013;30:214–225

1Dohlman G, Mattsson O. The endoscopic operation for hypopharyngeal diverticula: a roentgen cinematographic study. AMA Arch Otolaryngol 1960;71:744–752.

Ein Kommentar zu “Zenker´sches Divertikel

  1. Pingback: Zenker´sches Divertikel | Dietmar Öfner-Velano

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s