Nekrotisierende Pankreatitis

Zusammen mit der PANTHER Studie sind diese beiden Arbeiten als „Landmark“ Studien zur Therapie der akuten nekrotisierenden Pankreatitis einzureihen.

Eine chirurgische Intervention vor 6 Wochen ist bei der akuten nekrotisierenden Pankreatitis (Diagnose mittels CT >24H nach den ersten Symptomen) nicht angezeigt. Ein Ausnahme bildet bei uns an der UK für Visceral- Transplantations- und Thoraxchirurgie (VTT) das Vorliegen eines abdominellen Kompartmentsyndroms (die Definition finden Sie hier). Bei diesem Eingriff wird das Abdomen längs, vom Xyphoid bis zur Symphyse eröffnet und die Bauchdecke dynamisch (Gummizügel kombiniert mit Unterdrucksystem) verschlossen. Im Verlauf beim Nachweis infizierter, liquider Nekrosen erfolgt vorerst eine perkutaner Drainagen, transgastrische Nekrosektomie und wenn Abrinnspuren parakolisch vorhanden auch ein retroperitoneales Eröffnen der Nekrosen (eventuelle entlang von liegenden Drainagen auch minimal invasiv) mit Nekrosektomie, Drainage u/o Fistuloskopie. Die Strategie der Etappenlavage wurde längste verlassen. In Diskussion steht immer noch die antibiotische Prophylaxe und der Plasmaaustausch bei Lipidämie als Ursache der Pankreatitis, die früh enterale Ernährung über eine Duodenalsonde bringt hingegen Vorteile.

van Santvoort HC et al. A Step-up Approach or Open Necrosectomy for Necrotizing Pancreatitis. N Engl J Med 2010;362:1491-502 free download

Bakker OJ et al. Endoscopic Transgastric vs Surgical Necrosectomy for Infected Necrotizing Pancreatitis, JAMA  2012;307(10):1053-61 free download

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s