Bariatrische Chirurgie wirkt sich langfristig signifikant auf das Überleben aus

In einer retrospektiven Kohortenstudie zeigt sich, dass nach 10 Jahren die zu erwartende Mortalität morbid adipöser Patienten (Vergleichskollektiv N=7.462) um die Hälfte reduziert wird. An operativen Verfahren wurden an diesem Kollektiv von 2.500 (mittleres Alter 52 Jahre) Patienten ein gastric bypass (74%), eine sleeve Resektion(15%), ein adjustable gastric banding (10%), and andere (1%) angewandt. Überleben nach 1 Jahr noch: 2.4% vs 1.7% (Kontrolle); aber dann @ 5y: 6,4% vs.10,4%; @10y: 12,8% vs 23,9%. Die Multivarianzanalyse zeigt keinen Unterschied zwischen operierte und nicht-operierten Pat. im ersten Jahr (wichtig um po Kompl. nicht verantwortlich für den rohen inversen Unterschied im ersten Jahr [siehe vorher] zu machen: zwar Risiko um 28% erhöht, aber 95%CI: 0,98 – 1,68), ab dem 5 Jahr erhöht sich das Sterblichkeitsrisiko signifikant um 45% [95%CI: 0,36 – 0,56] und bleibt vom 5 bis 14 Jahr konstant [adjusted hazard ratio: 0,47; 95%CI: 0,39 – 0,58)

Arterburn DE et al. Association Between Bariatric Surgery and Long-term Survival. JAMA. 2015;313(1):62-70

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s