Verlauf chron. entzündlicher Darmerkrankungen (CED)

In einer epidemiologischischen Studie wurden von 2003 bis 2004 insgesamt 562 Inzidenzfälle mit CED (231 mit Mb. Crohn und 300 mit Kolitis ulzerosa [CU]) im Kopenhagener Umfeld erfasst. Bei 26 Pat. änderte sich die Diagnose. Beim Mb. Crohn änderte sich die Lokalisation der Erkrankung in fast einem Viertel der Fälle. Die CU war bei etwas mehr als einem Viertel der Pat. progredient. Steroide wurden in 86,4%, Immunmodulatoren in 64% und Anti-TNF (beim Mb Crohn) in 23% verwendet. Knapp 30% der Pat. wurden einer ersten operativen Therapie unterzogen, wobei das Risiko innert von 7 Jahren für eine Re-Operation ebenso knapp 30% betrug. Das Risiko einer Proktokolektomie bei der CU war 12% nach 7 Jahren.

Vester-Andersen MK et al. Disease Course and Surgery Rates in Inflammatory Bowel Disease Am J Gastroenterol. 2014;109:705-14

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s