Inzidentelles Gallenblasenkarzinom

In der NSQIP Datenbank 2005-2009 beträgt das bei der Cholezystektomie (CHE) zufällig entdeckte Gallenblasenkarzinom gesamt 0,19%, aber bei der laparoskopischen OP nur 0,05%. Ein Alter von mehr als 65 Jahren, ASA größer gleich 3, Diabetes mellitus, Hypertension, Gewichtsverlust von mehr als 10%, alkalische Phosphatase (AP) Erhöhung über 120 U/L und Albumin unter 3,6g% waren mit dem inzidentellen Auftreten assoziiert. Als unabhängige Faktoren erwiesen sich das Alter, die erhöhte AP und das weibliche Geschlecht.

Pitt SC et al. Incidental Gallbladder Cancer at Cholecystectomy. Annals of Surgery. 2014;260:128-33

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s