Arbeitszeit

Die Verhältnisse in den Staaten on Bezug auf die Arbeitszeit von Chirurgen wurde das erste Mal 1984 diskutiert, nachdem ein Patienten nach einem 36-Stunden Dienst eines Residents verstorben ist. Daher wurde den lange Diensten und dem Schlafentzug durch die Accreditation Council for Graduate Medical Education (ACGME) mit Arbeitszeitrestriktion erstmals 2003 und dann nochmals 2011 begegnet. Die Regel beschränkt die Wochenarbeitszeit auf 80 Stunden (bei uns meist 72H).
In einem rezenten Review („a systematic review (1980-2013) was executed on CINAHL, Cochrane Database, Embase, Medline, and Scopus“) an 135 Studien wird nun gezeigt, dass sich dadurch zwar das Wohlbefinden der ChirurgInnen deutlich gebessert hat, andererseits aber die Ausbildung und Patientenversorgung (erhöhte Komplikaitonsrate bei Notfällen) darunter leidet.

Wir werden mit der Arbeitszeitregelung auch eine Umstellung in vielen Bereichen, vor allem in der Ausbildung vollziehen müssen:

Ahmed N et al. A Systematic Review of the Affects of Resident Duty Hour Restrictions in Surgery: Impact on Resident Wellness, Training, and Patient Outcomes. Ann Surg 2014 (ahead of print)

wpid-mindestmengen-2014-04-11-18-47.pngwpid-untermmesser-2014-04-11-18-47.png

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s