Konservative Therapie ist die Standardtherapie bei der Divertikulitis

Komplikationen im Rezidiv bei einer (Sigma-) Divertikulitis sind auch nach mehr als 2 Episoden ein seltenes Ereignis. Anhand von 68 Studien wird gezeigt, dass die komplizierte Divertikulitis im Verlauf in weniger als 5% vorkommt. Die Komplikationen treten zu über 90% beim Erstereignis auf. Auch das Alter der Erstmanifestation <50 Jahre ist kein Risikofaktor. Demgegenüber treten chronische Symptome  nach einer Sigmaresektion ebenfalls in zumindest 5% aber auch bis zu 22% auf. Daher ist die prophylaktische Kolonresektion auch nach mehreren Episoden nicht mehr indiziert. Die Indikation muss „case by case“ gestellt werden. Die Autoren schließen: „The findings suggest nonsurgical approaches should be the standard of care.“

Wir führen an der UK für Chirurgie dieses Konzept der konservativen Therapie, mit der Ausnahme von jungen Männern und immunkompromittierten Patienten (inkl. der Pat. die unter laufender Chemotherapie stehen), seit 2009 durch. Wir behandeln seit 2008 jährlich um die 300 Patienten mit einer Divertikulitis. Die Anzahl der Operationen in dieser Indikation haben sich von 24% im Jahr 2008 in den letzten 3 Jahren um 10% eingependelt, wobei es sich zu über 90% um schwere Verlaufsformen einer komplizierte Divertikulitiden (lebensbedrohliche freie Perforation) in der Erstmanifestation handelt. Eine Indikation aus dem Leidensdruck der Patienten heraus ist fast eine Seltenheit geworden. Trotz der überwältigenden Datenlage werden Patienten nach wie vor unkritisch in vielen peripheren Krankenhäusern nicht nach diesen nun als state-of-the-art geltenden Regeln behandelt. Gerade heute wurden wieder Zahlen der prophylaktischen Kolonresektion präsentiert, die nicht dem Standard entsprechen. Krankenhäuser brüsten sich sogar damit öffentlich und meinen damit Spitzenmedizin zu betreiben. Es wird sogar berichtet, dass die SILS Technik sich besonders gut für die prophylaktische Kolonresektion eignen würde.

Regenbogen SE et al. Surgery for Diverticulitis in the 21st Century. A Systematic Review. JAMA Surg. Published online January 15, 2014

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s