po. Morbidität und Kosten

Medicare Analyse: 2005 bis 2009, Kolonresektion (n = 150.733), Lungenlobektomie (n = 52.202), Rektumresektion (n = 25.892), Pankreasresektion (n = 12.135), Ösophagusresektion (n = 3.857), and Pneumonektomie (n = 2.981). Die häufigsten (>1%) „Patient Safety Indicators (PSIs)“ waren Tod nach po. Komplikation, respiratorische Insuffizienz, Pulmonalarterienembolie (PAE), tiefe Beinvenenthrombose (DVT) und mit der Anästhesie verbundene Komplikationen. Alle PSIs, inkl. Dekubitis bedingen Kostensteigerungen über 20%, po. respiratorische Insuffizienz sogar über 50%.

Short S et al. The influence of complications on the costs of complex cancer surgery. Cancer 2013 [ahead of publication]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s