PDA mit besserem Überleben assoziiert

Eine deutsche Registerstudie (PACO-RAS-Study, Uni Giessen und Marburg) zeigt, dass bei 442 Patienten mit Periduralanästhesie (PDA) gegenüber 307 ohne PDA bei Operationen wegen eines kolorektalen Karzinoms das Überleben @5Jahren bei PDA Patienten 62% gegenüber 54% (P < 0.02) beträgt, was einer relativen Risikoreduktion von 27% entspricht. Dieser Effekt war bei ASA Score 3 und 4 Patienten noch stärker ausgeprägt. Die Studie zeigt den möglichen negativen OP-Stress auf das Immunsystem und damit auf das Überleben.

Wir führen an der UK für Chirurgie alle onkologischen Operationen routinemäßig in PDA durch. Dies vor allem wegen der gezielteren Schmerztherapie und früheren Darmmotilität. Bezüglich der negativen Auswirkungen auf das Immunsystem steht bei uns eine perioperative Immunsuppression mit Kortison in Diskussion. Die Studie bestärkt uns in der Umsetzung dieser Strategie.

Holler JP, Ahlbrandt J, Burkhardt E, Gruss M, Röhrig R, Knapheide J, Hecker A, Padberg W, Weigand MA. Peridural Analgesia May Affect Long-term Survival in Patients With Colorectal Cancer After Surgery (PACO-RAS-Study): An Analysis of a Cancer Registry. Ann Surg. 2013

Ein Kommentar zu “PDA mit besserem Überleben assoziiert

  1. 1. Anzahl von entf. Lymphknoten? Weiss man nicht.
    2. ASA-Stadium….bitte.

    Und:

    Effekt von PDA dauert ein paar Stunden. Der Tumor wächst seit Jahren vor er operiert wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s