SSRIs sind mit schweren Nebenwirkungen bei chir. Patienten assoziiert

Eine groß angelegte Studie in 375 US Krankenhäusern an 430.416 Patienten zeigt, dass chir. Pat. die periop. SSRI (selective serotonin reuptake inhibitors) einnehmen mit erhöhter in-hospital Mortalität (adjusted [propensity-matched Analyse] odds ratio, 1,20 [95% CI:1,07-1,36]), Blutung (1,09 [1,04-1,15]) und Wiederaufnahme innert 30 Tagen (1,22 [1,18-1,26]) behaftete sind.

Prominente SSRI sind Fluoxetin, Fluvoxamin, Paroxetin, Sertralin, Citalopram und Escitalopram. Wir haben noch nie danach gefragt, werden dies aber in Zukunft berücksichtigen müssen

Andrew D. Auerbach, Eric Vittinghoff, Judith Maselli, Penelope S. Pekow, John Q. Young, Peter K. Lindenauer. Perioperative Use of Selective Serotonin Reuptake Inhibitors and Risks for Adverse Outcomes of Surgery. JAMA Intern Med. 2013;():1-7

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s